Wer glücklich sein möchte, darf niemals müde werden,

nach den schönen Dingen des Lebens Ausschau zu halten –

am besten mit der Neugierde & dem Staunen eines Kindes.

 

 

Meine Eltern haben mir den wohl kostbarsten Schatz ins Leben mitgegeben:

Freude & Begeisterung für Selbstgemachtes,

Geschmack für gutes, genussvolles Essen & Gespür für Musik & Gesang.

 

Ich höre noch heute meine Lehrerin sagen: "Diandl, du muast Matura mochn - du lernst di so leicht."

- aber mir war nach einem ordentlichen Handwerk & mein eigenes Geld wollte ich außerdem auch verdienen.

Schon als Kind habe ich sämtliche Stoffreste, die meiner Mama beim Schneidern unter den Tisch gefallen sind

eingesammelt & schnell für meine Puppen zusammengenäht - einen Beruf im sozialen Bereich anzustreben,

ist mir damals so gar nicht in den Sinn gekommen. Könnte ich die Zeit noch einmal zurück drehen,

dann wäre vielleicht Hebamme etwas, was ich mir noch am ehesten vorstellen könnte.

Meine Hebamme Eva Egger hat mich am 26. November 1985 ein Stück weit mit ins Leben begleitet

- meine eigenen vier Schwangerschaften & die Geburten meiner Kinder mit ihr gemeinsam zu gehen,

hat mich sehr viel gelehrt für meinen späteren beruflichen Werdegang.

 

"Geht´s da Mama guad, dånn geht´s de Kinder a guad..."

 

Dieser Leitsatz meiner Hebamme hat sich bei mir eingeprägt.

In meiner Ehe, auf unserem landwirtschaftlichen Milchviehbetrieb,

in meiner Praxis bei der Arbeit mit meinen Klienten.

Die Frau ist der Mittelpunkt der Familie, das Zentrum allen Geschehens -

genau so wie die Milz in der TCM das Zentrum der Gesundheit ist.

Geht´s der Mitte gut, läuft unser Stoffwechsel rund.

Geht´s der Mama gut, dann geht es mit großer Wahrscheinlichkeit

auch den Kindern & in der Partnerschaft relativ gut.

 

Ganz nach dem Motto: "Happy wife - happy life."

 

  • 2001-2005 gelernte Damenkleidermacherin (Madl, Salzburg)
  • 2005 Fahnen-Gärtner (Mittersill)
  • 2006-2008 Leitung Schneiderei & Lehrlingsausbildung (Ganzer Moden, Hallein/Golling)
  • 2009 landwirtschaftliche Facharbeiterin (LFI Salzburg)
  • seit 2012 Bäuerin

   im Juni 2014 habe ich mich in meiner eigenen Praxis selbständig gemacht:

  • Zert. Phonophorese- und Klang-Praktikerin, 2013-2014 (Roswitha Bernegger)
  • Gesunder Umgang mit Wut, Trauer, Depression & Burnout, 2014 (Lysa Farmer)
  • Zert. Trauerbegleiterin für Kinder, Jugendliche & Familien, 2014-2019 (Mechthild Schroeter-Rupieper)
  • Dipl. TEH-Praktikerin, 2015 (WIFI Salzburg)
  • Biografiearbeit in der Erwachsenenbildung, 2018 (Hubert Klingenberger)
  • Zert. Kräuterpädagogin, 2019 (LFI Salzburg)
  • Dipl. Ernährungsberaterin nach Traditioneller Chinesischer Medizin, 2020-2021 (Alexandra Rampitsch)

 

 

Diplomarbeitsthema:

 

"Leichenschmaus & Gaumenfreuden"

 

Gesund durch die Trauer mit den Schätzen der Natur

& der Ernährungslehre der

Traditionellen Chinesischen Medizin